Der Aranea Basiskurs

Der Basiskurs umfasst 8 wöchentliche Termine á jeweils 90 Minuten.
In diesen 8 Wochen wird das Halte- und Bewegungssystem des Körpers gestärkt, bewusst vernetzt und auf der tragenden Basis des Beckenbodens aufgerichtet.
Wie rasch und nachhaltig diese Neuausrichtung erfolgt, ist abhängig davon, inwieweit das Erlernte zwischen den Unterrichts-Terminen umgesetzt und geübt wird.

Dafür braucht es zunächst lediglich die Bereitschaft, dem Körper in seinen alltäglichen Haltungen und Bewegungen mehr Aufmerksamkeit zu schenken:
Beim Schlangestehen im Supermarkt, beim Sitzen in einer langweiligen Vorlesung oder Vorstandssitzung, beim Staubsaugen oder Rasenmähen, bei jedem Fußweg von A nach B – es kann immer, ganz unauffällig und nebenbei, geübt werden, alles in optimaler Haltung und mit ökonomisiertem Kraftaufwand zu tun.

Wer dann noch die speziellen Übungen zuhause praktiziert – z.B. morgens, um energiegeladen in den Tag zu starten, oder abends, um die Verspannungen eines stressigen Arbeitstages loszuwerden – wird sehr schnell spür- und sichtbare Erfolge erzielen.

Inhalte des Aranea Basiskurs:

  • Die „Entdeckung“ des Beckenbodens: Übungen zum Finden, Spüren und kontrollierten Spannen/Entspannen aller Muskelschichten des Beckenbodens
  • Die Vernetzung des Beckenbodens: Übungen zur Bewusstwerdung und Nutzung der vom Zentrum des Beckenbodens ausgehenden Muskelketten und faszialen Züge
  • Der Beckenbodenpuls: Übungen zum natürlichen Wechsel von An- und Entspannung im Rhythmus des eigenen Atems
  • Haltung & Bewegung im Alltag: Übungen zu physiologisch ökonomisiertem Gehen, Stehen, Setzen, Sitzen, Tragen, etc.
  • Das Aranea Trainings-Set: Übungen zur Kräftigung und Entspannung von Muskulatur und Bindegewebe; besonders an den üblichen Schwachstellen und „Problemzonen“
  • Körperbewusstsein: Anschauliche Informationen über Aufbau, Funktion und Vernetzung von Beckenboden, Muskulatur, Bindegewebe und Organen; Evolution und Logik der Statik; die Körperachse und ihre Energiezentren; etc.

Der Basiskurs ist geeignet für Jugendliche, Erwachsene und Senioren beiderlei Geschlechts. Besonders für:

  • „Sportmuffel“ und Menschen mit Bewegungseinschränkungen, für die dynamischer Sport nicht in Frage kommt
  • Menschen mit manifesten Symptomen statischer Fehlbelastungen, Muskel- und Bindegewebsschwäche; z.B. chronische Verspannungen, Rücken- und Gelenkschmerzen, Arthrose, Organsenkungen, Venen- und Lymphstauungen, Menstruationsbeschwerden, Harnverhalten oder –verlust, Probleme nach Operationen im Unterleib, etc.
  • Menschen, die sich erschöpft, gestresst, zerfasert, kraft- und haltlos fühlen
  • Menschen, die sich in ihrem Körper nicht zuhause fühlen

Aranea ist nicht geeignet für Menschen,

  • für die ein Training schnelle Bewegung, (Puls)Beschleunigung, Schwitzen und außer-Atem-kommen enthalten muss
  • die es unangenehm finden, konzentriert und differenziert in das Innere ihres Körpers hinein zu fühlen