Aranea – everything’s connected

Aranea funktioniert auf der Grundlage zweier anatomischer Tatsachen, die im (sport)medizinischen Mainstream (noch) viel zu wenig Beachtung finden:

  1. Unsere Muskeln (so wie auch alle anderen Strukturen und Funktionen des Körpers) werden durch eines unserer systemischen Organe zu einem zusammenhängenden, vertikal ausgerichteten Netzwerk verbunden.
    Dieses Organ ist das Bindegewebe.
  2. Der Tonus in diesem muskulär-faszialen Körpernetzwerk lässt sich von seiner kraftvollsten, willentlich aktivierbaren Horizontalstruktur aus bewusst kontrollieren.
    Diese “Schaltzentrale” ist der Beckenboden.